DESPRE FABIZ

GESCHICHTE DER FABIZ

1991 infolge der Durchführung eines Tempus-Programms und der Umwandlung der Fachausrichtung Industrie-, Bau- und Transportwirtschaft in Betriebswirtschaft, sowie der Fachausrichtung Finanzen-Buchführung in Unternehmensführung, entsteht der Lehrbereich Wirtschaftstudien mit Unterricht in Fremdsprachen.

In einer ersten Phase stellte dieser Fachbereich je 30 Studienplätze mit Unterricht in englischer, bzw. französischer Sprache zur Verfügung. Diese Studienplätze wurden den besten Bewerbern vergeben, die aufgrund eines strengen Aufnahmeverfahrens zu den Studiengängen der Universität für Wirtschaftsstudien zugelassen worden waren. Als Zulassungsvoraussetzungen galten: die Note im Aufnahmetest und die Note in einem Sprachtest.

Aufgrund der wachsenden Nachfrage und der hohen Anzahl deutschstämmiger Lehrkrafte, die an der Universität für Wirtschaftstudien unterrichteten, wird 1993 der Studiengang mit Unterricht in deutscher Sprache eingeführt. Infolge des ständigen Wachstums und des größer werdenden Bekanntheitsgrads wird der Lehrbereich zur Fakultät für Wirtschaftstudien mit Unterricht in Fremdsprachen. Die neu entstandene Entität wird berechtigt ihr eigenes Aufnahmeverfahren zu betreiben und Bewerber in den Fächern Wirtschaft, Mathematik und Fremdsprachen zu testen.

1996 verlegt die Fakultät für Wirtschaftsstudien mit Unterricht in Fremdsprachen den Sitz von Piaţa Romană zur Calea Grivitei Nr. 2-2a, wo sich der heutige Sitz immer noch befindet. Mehrere Investionen in das Gebäude wurden von der Universität für Wirtschaftsstudien getätigt, darunter beträchtliche Renovierungsarbeiten im Jahr 2011. Laut den Anforderungen für Erdbebensicherung erforderte das Gebäude eine verbesserte, deutlich erhöhte Standfestigkeit, so dass Bauarbeiten im Rahmen eines kanadischen Projektes durchgeführt wurden.

Ab dem akademischen Jahr 2005-2006 trägt die Fakultät einen neuen Namen, nämlich Fakultät für Betriebswirtschaft mit Unterricht in Fremdpsrachen oder FABIZ.

Heute zählt FABIZ 1500 Studierende aus 30 Ländern und hat sich im Rahmen der ASE als die Lernstelle für ausländische Studierende etabliert.

Faber est suae quisque fortunae – Appius Claudius Caecus

Motive pentru a ne alege

ehrgeizige fakultät

1500 Studierende aus 30 Ländern! FABIZ strebt an, ihre internationale Sichtbarkeit zu verstärken.

CAMPUS mitte BUkarests

Piaţa Romană ist einer der überschäumendsten Orte Bukarests, mit Einrichtungen aller Art. Das Gebäude der FABIZ liegt 50 m von Calea Victoriei entfernt (nur 7 Minuten zu Fuß von Piaţa Romană entfernt), in einem der pittoresksten Stadtteile Bukarests.

 

moderne einrichtungen

Die Universität für Wirtschaftsstudien hat, mittels der Finanzierung durch einen Kredit der Weltbank und eigene Quellen, über 5 Millionen Euro in das Gebäude (Calea Grivitei 2-2a) und dessen Ausstattung investiert, so dass es universitätsweit zu den modernsten, gehört. Alle Räume sind mit Videoprojektorgeräten, interaktive Whiteboards, Internetanschluss und WiFi ausgestattet.

Wir engagieren uns dafür, ein modernes, qualitativ hochwertiges Lernumfeld zu schaffen und zu sichern!

Das Team der FABIZ

 

FABIZ_web_12

Partenerii nostri

Contact

Pentru orice nelamurire iti stam la dispozitie. Scrie-ne un mesaj si te asiguram ca iti vom raspunde cat de repede putem.